Im Spinatanbau-Leitfaden geben wir Ihnen einige Tipps, wie Sie Spinat anbauen können. Dieses Gemüse gehört wie Mangold und Rote Bete zur Familie der Chenopodiaceae. Er gehört zu den Gemüsesorten mit dem höchsten Gehalt an Vitaminen und Antioxidantien und trägt außerdem zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei, senkt den Cholesterinspiegel und ist aufgrund des hohen Kalzium- und Phosphorgehalts gut für die Knochen.

Spinat ist eine sehr einfache Blattpflanze, was den Anbau betrifft. Sie braucht nicht viel Platz und ist auch für Menschen geeignet, die nicht sehr geschickt im Garten sind, da sie eine der einfachsten Pflanzen ist, die wir im Garten anbauen können.

WANN UND WIE SPINAT GESÄT WIRD

Spinat kann das ganze Jahr über angebaut werden, da es sowohl Herbst-Winter- als auch Frühjahr-Sommer-Sorten gibt. Letztere sind in der Hitze weniger anfällig für Ausschläge.

Die Aussaat von Spinat ist sehr einfach, sie kann entweder im Saatbeet oder in Direktsaat erfolgen. Ideal ist es, das Substrat oder die Erde vor der Aussaat anzufeuchten und die Samen dann zu platzieren. Wenn wir es in Saatbeeten machen, ist es ideal, 2 oder 3 pro Alveole zu setzen, so dass wir sicher sein können, dass einige keimen werden.

Bei direkter Aussaat sollte der Abstand zwischen den Reihen etwa 20-30 Zentimeter betragen. Und werfen die Saat in eine kleine Furche, die wir ziehen. Dann abdecken und erneut befeuchten. Wenn wir sehen, dass wir viele gekeimte Samen haben, können wir sie ein paar Wochen nach der Keimung ausdünnen.

guia-espinaca

BEWÄSSERUNG IM LEITFADEN FÜR DEN SPINATANBAU

Spinat mag kurze, häufige Wassergaben, die gerade ausreichen, um das Substrat oder die Erde feucht zu halten. Wenn wir uns in der Regenzeit befinden, solange der Regen anhält und der Boden feucht ist, sollten wir auf das Gießen verzichten.

guia-cultivo

WIE UND WANN MAN SPINAT ERNTET

Ungefähr 5-6 Wochen nach der Keimung kann mit der Ernte begonnen werden. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: Zum einen kann man von den äußeren Blättern zur Mitte hin ernten, wobei man darauf achten muss, dass das zentrale Auge des Spinats nicht entfernt wird. Auf diese Weise können wir über einen längeren Zeitraum hinweg frische Blätter ernten und sie nach Lust und Laune verzehren.

Und durch Schneiden an der Wurzel, d. h. durch einen Schnitt im Nacken auf Bodenhöhe. Auf diese Weise können wir von dieser Pflanze keine weiteren Früchte mehr ernten.

guia-cultivo

DIE HÄUFIGSTEN KRANKHEITEN UND SCHÄDLINGE IM SPINATANBAU

In diesem Leitfaden für den Spinatanbau erfahren Sie, welches die häufigsten Schädlinge in dieser Kultur sind.

guia-cultivo

INSEKTEN IM SPINATANBAU

  • Schnecken
  • Schnecken
  • Nematoden
  • Rübenfliege
  • Grauer Wurm
  • Blattlaus

KRANKHEITEN IM SPINATANBAU

  • Falscher Mehltau an Spinat
  • Cercosporiose
  • Botrytis cinerea Pers.
  • Pythium von Baryanum Hesse

PRODUKTE, DIE WIR FÜR DIESE KULTUR EMPFEHLEN

UNSERE SPINATSAMEN